Dach-Hedgefonds

Alternative Energietechniken sind im kommen! Firmen produzieren Solaranlagen und installieren Isolationen für Häuser und Erdwärmeanlagen. Schwarze Zahlen und wachsende Firmen. Trotzdem werden solche Firmen von der Bankenkrise mit heruntergezogen?

Des Pudels Kern liegt im Aktienmarkt, denn schon seit langem ist der Wert einer Aktie nicht mehr von der Marktwirtschaftlichen Stellung einer Firma abhängig und wird durch den für den nicht Börsianer undurchsichtigen Strom an Geldern, immerhin mehrere Billionen Dollar pro Tag, beeinflusst.

Mittlerweile hat sich die Börse verselbstständigt und hier kann nun schnell das große Geld gemacht werden. Natürlich kann man sich hier nicht der Illusion hingeben, dass man aus einem Euro die Millionen ziehen kann.

Aus diesem Grund gibt es jetzt Hedgefonds oder auch Dach-Hedgefonds, bei denen mehrere Strategien unter einem „Dach“ vereint werden umso mehr Sicherheit zu gewährleisten. Bei einem Hedgefond kommt es vor allem darauf an, viel Geld in einem Pool zur Verfügung zu haben um so schon durch geringe Wertsteigerungen verwertbaren Profit zu erzielen.

Bei einem Hedgefond geht es dabei nicht darum, eine Aktie zu halten oder auf die lange Sicht Gewinne zu erzielen. Man setzt vielmehr mit viel Geld auf kleine Gewinne um so durch Spekulationen schnell an Geld zu kommen. Dieses Prinzip unterstützt dabei viel Geld, denn durch viel Geld erzielt man auch Rentabilität in der Strategie.

Das Problem bei diesen Hedgefonds sind dabei die fehlenden Kontrollen, denn solche Fonds können durch Fehlspekulationen auch zusammenbrechen und dadurch zu finanziellen Krisen führen.

Die normalen Anlagestrategien verfolgen da eher simple Vorgehensweisen. Hierbei setzt man sein Geld auf eine Aktie, Edelmetalle bzw. Rohstoffe oder auf Fremdwährung. Bei der Spekulation mit Fremdwährung begibt man sich auf den Forex Markt. Dieser steht für Foreign Exchange Market und beschäftigt sich mit der Spekulation auf die unterschiedliche Wertigkeit von Währungen zueinander.

Angebot und Nachfrage bestimmen dabei den Wert einer Aktie oder eines Rohstoffs. Hierbei scheint meiner Meinung die Marktwirtschaftliche Stellung einer Aktien Gesellschaft nur noch marginal eine Rolle zu spielen.

Mit diesem Hintergrundwissen über die Wertigkeit einer Aktie und die Gründe hinter diesen Werten hat sich mir leider die Frage gestellt, ob sich der Aktienmarkt nicht verselbstständigt hat und eine Firma nur noch dazu gedacht ist, einer Aktie ihren Namen zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *