Isolieren statt Heizen

Die Abrechnung der Heizkosten am Ende des Jahres Jahres bringt für viele Haushalte eine Nachzahlung mit sich, die sie vielleicht mit einer ordentlichen Isolierung der Hauswände nicht in der kompletten Höhe erhalten würden. Gerade in den Monaten, in denen man die Heizung benötigt, verschwindet viel Energie durch die durchlässigen Wände nach außen. Stein ist kein isolierendes Material und somit bleibt die Wärme nicht durch hermetisch abgeschlossene Räume im Innern. Doch welche Möglichkeiten hat man eigentlich, wenn man durch eine entsprechende Isolation Geld sparen will?

Styroporplatten halten die Wärme im Raum fest

Man hat gerade in den vergangenen Jahren sehr häufig Baustellen in den Dörfern und Städten gesehen, auf denen das komplette Haus eingerüstet war. Nebenan lagen Stapel von riesigen weißen Platten, die etwa eine Breite von 15 Zentimeter hatten. Ein lustiges Bild ergibt sich hier manchmal: Ein Arbeiter kann einen großen Stapel dieser immens riesigen Platten mühelos hochheben. Der Grund ist die Leichtigkeit der aus Styropor bestehenden Verkleidungen. Diese werden komplett rund um das Haus angebracht. Durch diese Schicht kann absolut keine Wärme von innen nach außen dringen. Die Heizung kann in solch isolierten Gebäuden auf niedrigster Stufe gehalten werden, da man nicht den Verlust der Wärme über die Wände auszugleichen hat. Über das genaue Prozedere der Bauarbeiten und über die tatsächliche Energieeinsparung kann man sich bei Bauunternehmen informieren, zum Beispiel bei der Baufritz GmbH (http://www.baufritzerfahrungen.net/).

Mit Holz weniger heizen

Eine andere Art zu isolieren bietet der natürliche Rohstoff Holz. Bei einem Neubau lässt sich ein Zwischenraum zwischen zwei Wänden einplanen, der mit Holz aufgefüllt wird. Eng gepresst kann hierbei auch keine kalte Luft mehr hindurch. Die Energie wird im Raum gehalten und es muss auf diese Weise weniger geheizt werden, als ohne Isolierung. Holz kann auch auf eine andere Art zu einer niedrigeren Heizkostenabrechnung beitragen. Viele Menschen entscheiden sich für den Einbau eines Kamins oder Holzofens im Wohnzimmer, den man mit Holzstücken direkt anfeuern kann und eine wohlige Wärme produziert. Es lohnt sich also, zu isolieren statt zu heizen.