Neue Entwicklung bei alternativen Energien: Holzpellets

Green Energy ist ein Schlagwort der modernen Gesellschaft. Da die Rohöl und somit Energiereserven der Erde sich langsam aber sicher dem Ende zuneigen, sind alternative Energiequellen gefragt. Auch die Atomenergie hat ihre negativen Seiten. Die Suche nach Endlagern für Atommüll und die immensen Katastrophen bei Reaktorunfällen, wie in Fukushima, zeigen, dass ein Umdenken dringend nötig ist. Die Natur wird immer mehr verschmutzt und die nachfolgenden Generationen wünschen sich auch eine lebenswerte Welt. Europaweit wächst die Nachfrage nach dem Energiestoff Holzpellets. Diese Industrie wächst zusehends. Dies ist für Anleger eine interessante Sparte um zu investieren.

Der Boom der Holzpellets in Europa

Privatanleger können zum Beispiel bei der DEH GmbH in München ab eintausend Euro investieren. Und das zu flexiblen Laufzeiten. Die angebotene Premiumware aus Süddeutschland hat eine große Nachfrage. Seit die Holzpelletsproduktion im Laufen ist, ist das Investitionsvolumen kontinuierlich gestiegen. Experten auf internationaler Ebene, wie etwa das US-Landwirtschaftsministerium, rechnen mit einer Zunahme des europäischen Verbrauchs von Pellets um vierzehn Prozent. Vergleicht man die Jahre 2009 und 2014, so fällt auf, dass sich der Verbrauch an Holzpellets verdoppelt hat. Und die Entwicklung soll in den nächsten Jahren weiter so verlaufen.

Qualitativ hochwertige Produkte sind gewinnversprechend

Die Energiegewinnung aus Holzpellets funktioniert klimaneutral und ökologisch. Wichtig ist es jedoch, auf die Qualität des Produktes, in das man investiert, zu achten. Holzpellets werden teilweise als Nebenprodukt in der Holzverarbeitenden Industrie gewonnen. Es gibt ettliche Billiganbieter, die minderwertige Holzpellets aus osteuropiäischer Produktion anbieten. Die Verbraucher machen damit regelmäßig negative Erfahrungen, was letztendlich negativ auf den Investor zurückfällt. Privatanleger können in das Produkt Green Energy investieren in Form einer Mezzanine- beziehungsweise Mittelstandsfinanzierung. Sie können sich auf diese Weise an der Erschließung lukrativer Zukunftsmärkte beteiligen. Schon ab einer Einlagesumme von 1000 Euro kann man sich beteiligen. Die Laufzeiten sind variabel zwischen drei und 72 Monaten.